AKTUELLES

Novità

⚠️ info: covid19-pandemie

Aufgrund der noch andauernden Pandemiesituation

bieten wir nur begrenzt Präsenzveranstaltungen an.

Je nach Veranstaltungsort gelten noch diverse Regeln,

die Sie bitte beachten möchten.

Diese stehen dann immer auf den Programmpunkten. 

 

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!


AUS AKTUELLEM ANLASS:      Solidaritätsinitiativen für die Ukraine

 

Die Bilder vom Krieg in der Ukraine, die wir jeden Tag in den Nachrichten sehen, und die vielen Menschen, die dort sterben und aus ihrer Heimat u.a. nach Deutschland und Italien flüchten, können uns als Verein, der sich für Völkerverständigung und Freundschaft unter den Nationen engagiert, nicht unberührt lassen.

Hier weisen wir auf zahlreiche Initiativen über unseren Dachverband VDIG und Partnervereine in der Region zur Hilfe der Menschen aus der Ukraine hin, die Sie mit uns unterstützen können:

 

Programm und Veranstaltungen

Tavola Rotonda mit dem DIG-Jugendclub

Dienstag, 18.10.2022, 16.30-18.00 Uhr

Dienstag, 08.11.2022, 16.30-18.00 Uhr

Dienstag, 13.12.2022, 16.30-18.00 Uhr

im Café Dolce, Fischmarkt 13, 35578 Wetzlar

(Altstadt)

Themenabend: Menu e opera

Freitag, 18.11.2022, 19.00 Uhr

im Restaurant "La Perla", Eichgärtenallee 16, 35394 Gießen

Archäologische Kurzwanderung am Kalsmunt (Wetzlar)

Sonntag, 13.11.2022, 11.00-13.00 Uhr 

Apericena

Freitag, 07.10.2022, 19.00 Uhr

im Eiscafé "Il Ponte Vecchio", Lahnstr. 29, 35578 Wetzlar

(an der alten Lahnbrücke Altstadt)

Die DIG empfiehlt:

 

Cinema Italia im Kino Traumstern in Lich, 06.-16.10.2022

 

Das Kino Traumstern in Lich veranstaltet auch in diesem Herbst wieder Neues Kino aus Italien. Im Zeitraum von Do. 6. bis So. 16. Oktober werden sechs Filme gezeigt, alle in der italienischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Darunter ein echter Filmkunstklassiker Michelangelo Antonionis ROTE WÜSTE.

Das Programm im Einzelnen finden Sie auf der Webseite vom Kino Traumstern.

Weitere Infos über Cinema Italia finden Sie unter: https://www.cinema-italia.net.

 

Am 1. Juli 2022 wurde der neue Vorstand gewählt!

Herzlichen Glückwunsch an:
Rita Schneider-Cartocci (1. Vorsitzende), Fabrizio Cartocci (2. Vorsitzender), Beate Lautenschlager (Schatzmeisterin), Dr. Horst Gerhard (1. Schriftführer), Dr. Alessandra Riva (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Barbara Brunn-Walldorf (Beisitzerin), Grazia C. Caiati (Beisitzerin), Dr. Ivana Clausnitzer (Beisitzerin), Lucia R. Hedrich (Beisitzerin/Jugendleiterin), Ingrid Kreutzenbeck (Beisitzerin), Doris Löw (Beisitzerin), Ingrid Luh (Beisitzerin), Hubert Ulreich (Beisitzer), Barbara Yeo-Emde (Beisitzerin).
Hier zum Bericht und zur direkten Kontaktaufnahme.
Auf dem Bild, v.l.: Caiati, Clausnitzer, Riva, Yeo-Emde, Hedrich, Schneider-Cartocci, Luh, Ulreich, Löw, Brunn-Walldorf.

 

Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

Freitag, 01.07.2022, 19.00 Uhr

in der Kunsthalle des KuKuK e.V., Goethestr. 4b, 35435 Wettenberg-Wißmar

Nachdem der geplante Termin am 8. Juni aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig ausfallen musste, möchten wie Sie herzlich zu unserer alljährlich stattfindenden Ordentlichen Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen inklusive Nachtreffen der FERRARA-Reise nochmal einladen.

 

EUROPAWOCHE 2022

Zwei Online-Veranstaltungen

mit dem Jüdischen Nationalmuseum

(Museo Nazionale dell'Ebraismo Italiano e della Shoah - MEIS)

in Gießens Partnerstadt Ferrara

Vorstellung des neuen Jüdischen Nationalmuseums MEIS Ferrara

Dienstag, 10.05.2022, 19.00-20.30 Uhr

auf Zoom: https://us02web.zoom.us/

 

Ein neu(artiges) modernes Museum in einem ehemaligen Gefängnis in Giessens Partnerstadt, das in Italien in den letzten vier Jahren seit seiner Eröffnung häufig in den Medien vorgestellt wurde und regelmäßig bedeutende Ausstellungen anbietet.

Nach einer zweisprachigen Live-Vorstellung des MEIS (Museo Nazionale dell’Ebraismo Italiano e della Shoah) mit digitalem Rundgang durch den Museumsleiter Dr. Amedeo Spagnoletto wird es einen Austausch zum jüdischen Leben zwischen den jüdischen Gemeinden der Partnerstädte Ferrara und Gießen geben.

Es besteht die Möglichkeit, sich in beiden Sprachen einzubringen und Fragen zu stellen und Näheres über die Kontakte zwischen den Institutionen beider Städte zu erfahren.

Moderation: Rita Schneider-Cartocci, DIG Mittelhessen e.V.

Übersetzung: Ivanna Jardella (Gießen)

Ohne Anmeldung

 

Un nuovo museo moderno situato in un ex carcere nella città gemellata di Giessen, che in Italia negli ultimi quattro anni dalla sua inaugurazione è stato spesso presentato nei media ed offre regolarmente mostre significative.

Dopo una presentazione live bilingue del MEIS (Museo Nazionale dell’Ebraismo Italiano e dalla Shoah) con una visita virtuale da parte del Direttore del museo Dott. Amedeo Spagnoletto, ci sarà un confronto sulla vita ebraica tra le comunità ebraiche delle città gemellate Ferrara e Giessen.

Sarà possibile intervenire nelle due lingue e porre domande ed avere più informazioni sui contatti tra le istituzioni delle due città.

Moderazione: Rita Schneider-Cartocci, DIG Mittelhessen e.V.

Traduzione: Ivanna Jardella (Giessen)

Iscrizione non necessaria

Virtuelle Sonderausstellung des Jüdischen Nationalmuseums MEIS Ferrara:

"Oltre il ghetto. Dentro&Fuori - Jenseits des Ghettos. Von innen nach außen"

Dienstag, 17.05.2022, 18.30-19.30 Uhr

auf Zoom: https://us02web.zoom.us/

 

Zweisprachige Live-Präsentation der virtuellen Museumstour. Die Ausstellung gibt interessante Einblicke über 500 Jahre jüdisches Leben in Italien seit der Zeit des ersten Ghettos in Venedig 1516 und zeigt wertvolle Kunstwerke und Dokumente aus verschiedenen italienischen Städten.  

Einführung und Erklärungen durch den Museumsleiter Dr. Amedeo Spagnoletto und Mitarbeiter/innen des Nationalmuseums, das sich seit ca. vier Jahren einen internationalen Namen gemacht hat.

Anschließende Diskussion zwischen den Organisatoren der Ausstellung und jüdischen Institutionen in Ferrara und Gießen, sowie weiteren Gästen.

Es besteht die Möglichkeit, sich in beiden Sprachen einzubringen und Fragen zu stellen.

Moderation: Rita Schneider-Cartocci, DIG Mittelhessen e.V.

Übersetzung: Ivanna Jardella (Gießen)

Ohne Anmeldung

 

U.a. werden Vertreter/innen der Städte Ferrara und Gießen, der Jüdischen Gemeinden Gießen, Ferrara und weiteren Städten, sowie Partnerschaftsverein Gießen-Netanya erwartet. Die Veranstaltungen sind für alle Interessierte offen. 

 

Presentazione bilingue live del giro virtuale del museo. La mostra fornisce impressioni interessanti su 500 anni di vita ebraica in Italia dai tempi del primo ghetto a Venezia nel 1516 e presenta preziose opere d’arte e documenti provenienti da diverse città italiane.

Introduzione e spiegazioni del Direttore del museo Dott. Amedeo Spagnoletto e dei collaboratori/collaboratrici del Museo Nazionale che da circa quattro anni si è fatto un nome a livello internazionale.

Al termine, discussione tra gli organizzatori della mostra e le istituzioni a Ferrara e Giessen ed ulteriori ospiti. Sarà possibile intervenire nelle due lingue e porre domande.

Moderazione: Rita Schneider-Cartocci, DIG Mittelhessen e.V.

Traduzione: Ivanna Jardella (Giessen)

Iscrizione non necessaria

 

Sono attesi rappresentanti dei Comuni di Ferrara e di Giessen, delle Comunità Ebraiche di Giessen, Ferrara e altre città tedesche ed italiane, l’Associazione per il Gemellaggio Giessen-Netanya ed altre associazioni.

  Kurzreise in Gießens Partnerstadt FERRARA

Mo., 18. - Sa., 23.04.2022

Kommen Sie mit uns nach Ferrara - Gießens Partnerstadt! Entdecken Sie die Emilia-Romagna, seit 30 Jahre Hessens Partnerregion in Italien!

Es sind noch Plätze frei!

Klicken Sie auf den Cover hier unten, um den vollständigen Flyer herunterzuladen, oder auf Reisen für eine ausführlichere Beschreibung der Reise!

Für weitere Informationen bzw. Anmeldung kontaktieren Sie uns!

Die DIG empfiehlt:

Videoaktion der VDIG

"omaggio alla lingua italiana -

Wir lieben italienisch" 

Seit dem 28. März 2021 werden auf verschiedenen digitalen Kanälen der VDIG (YouTube-Kanal VDIG e.V. Italien-Freunde, Facebook-Seite der VDIG - Italienfreunde) kurze Videos regelmäßig gepostet, in denen Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft sowie viele andere Mitbürger und Mitbürgerinnen, Deutsche oder auch nicht, über Momente, Geschichten, Entdeckungen, Gefühle sprechen, die sie mit der Begegnung und ihrem Verhältnis zur italienischen Sprache und Kultur verbinden. Außerdem sind auch weitere digitale Veranstaltungen zu sehen.

Das Auftaktvideo vom 28. März 2021 ist hier zu sehen!

Virtuelle interaktive Führungen in die Kunstwelt

Unter https://www.milanoguida.com/connessioni-culturali/ können Sie an einstündigen Führungen teilnehmen. Es handelt sich nicht um Videoaufnahmen, sondern um wahre "persönliche" Treffen online, bei denen sich die TeilnehmerInnen miteinander und mit dem/der professionellen FührerIn austauschen können. Das Programm ist vielfältig: Künstler, Kunstwerke, Denkmäler, Ausstellungen... Melden Sie sich an und genießen Sie eine Gruppenführung (auf Italienisch) mit Gleichgesinnten in dieser ungewöhnlichen Zeit!

Virtueller Chor:

"Va' pensiero" (aus Verdis "Nabucco")

Virtueller Museumsbesuch

der Galleria degli Uffizi in Florenz

Seit der Corona-Zeit, als Führungen aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie nicht möglich waren, haben die Uffizien ihre Tore virtuell geöffnet. Dank 3D-Besuche und Fotos mit ausführlichen Informationen über die Kunstwerke kann man das berühmte Florentinische Museum auch von zu Hause besuchen: https://www.uffizi.it/mostre-virtuali

Virtueller Ausstellungsbesuch

"Raffaello 1520-1482"

in den Scuderie del Quirinale in Rom

 

Anlässlich der 500 Jahre seit dem Tod des weltberühmten Künstlers Raffaello Sanzio wurde die besondere Ausstellung "Raffaello 1520-1482" am 5. März 2020 in der Scuderie del Quirinale in Rom eröffnet. Erst drei Tage später mussten Museen wegen der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus schließen. 

Seit dem 20. März 2020 wird allen Kunstbegeisterten die Möglichkeit gegeben, an diesem großen Event unter dem Hashtag #RaffaelloInMostra virtuell teilzunehmen. Die schönsten Werke der Ausstellung werden durch Video-Vorträge, Beiträge aus dem Backstage und virtuelle Führungen präsentiert.

Begeben Sie sich also auf einen virtuellen Spaziergang durch die Scuderie del Quirinale und entdecken Sie Raffaello hier in der speziellen offiziellen Ausstellungs-Playlist auf Youtube!


Wir gratulieren unserer 1. Vorsitzenden Rita Schneider-Cartocci zum

Ehrenbrief des Landes Hessen

in Anerkennung von ihrem langjährigen ehrenamtlichen Engagement!

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, RITA!

 

V. l. n. r.: Sven Ringsdorf, Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner, Rita Schneider-Cartocci. (Foto: Heike Pöllmitz)
V. l. n. r.: Sven Ringsdorf, Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner, Rita Schneider-Cartocci. (Foto: Heike Pöllmitz)
WNZ, 05.07.2021
WNZ, 05.07.2021


Logo Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e. V.

Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e. V.

Frankenstr. 100 - 35578 Wetzlar -  Deutschland

Tel.: (+49) 06441 204 83 73

kontakt (at) dig-mittelhessen.de 

Zur Facebookseite der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Mittelhessen e. V.